Samstag, 28. Januar 2012

Auto-Winter-Kram

Da das rote Elend nun seit gut einem Monat wieder läuft, standen noch ein paar kleine Beschaffungen an, die den Alltag zusammen erleichtern sollen. Direkt nach dem (Fehl-)Kauf habe ich ja neue Scheibenwischer geholt, da die Wischerlippen der verbauten Teile nicht mehr so wirklich flexibel waren. Dummerwiese habe ich den größten Schrott in Form von billigen Bügelwischern aus dem real-Markt geholt. Klar, dass die nicht ewig lange toll sind. Das sind die vom Aldi auch nicht, aber zumindest anfangs tun die ihren Dienst soweit akzeptabel. Nicht so diese Wischer der Marke Unitec, was für ein Disaster. Erstmal hatten die vorher verbauten (originalen?) Wischer unterschiedliche Längen (glaube 50 und 45cm waren es), dieses Modell einigte sich auf 2 gleich lange von 48cm. Das ist ja noch OK, aber vor allem wischten diese Teile von Anfang an mies. Auch nicht immer gleichmäßig, da gab es wohl eine Tagesform.
So tauschte ich munter die beiden neuen Wischer mit den alten durch, bis dann das "kleine" Motorproblem kam.
Jetzt sollten nun neue Wischer her... allerdings wollte ich an den roten Karren nun auch nicht vergoldete Bosch-Edelwischer anbringen. So suchte ich also im Netz nach diversen Test und dabei kam heraus, dass diese neumodischen Flachbalkenwischer in aller Regel deutlich besser funktionieren als die klassischen Bügelwischer. Kosten aber natürlich auch mehr (warum eigentlich?).
So fand ich dann bei Amazon Flachwischer der Marke Aero Vu. Diese gab es quasi in allen möglichen Längenkombinationen und bewarben sich selbst mit "Erstausrüsterqualität". Naja, aber auch die Bewertungen waren größtenteils gut bis hervorragend. Also schlug ich dann doch mal zu.
Einige Tage später wurden die Wischer geliefert, aus der Schweiz! Dafür waren die Versandkosten von 3€ aber zeimlich günstig. Das Wischerpaar kostete somit 11,45€ und dafür verrichten sie ihre Aufgabe (wie ich das bisher beurteilen kann) wirklich sehr gut! Gleich mal bei Amazon gemerkt.

Als nächstes hatte ich noch das "Problem" mit den beiden Reifen vorne. Die waren zum einen bis zur Verschleißgrenze abgefahren und zum anderen verlor der rechte vordere Reifen auch noch Luft. Nach etwa 2 Wochen war es ein bar weniger. Nicht tragisch, wenn man es weiß, aber halt schon etwas nervig.
Wieder wollte ich nicht zu viel Geld ausgeben (na, wie lange läuft die Karre?), also schaute ich mich bei eBay Kleinanzeigen um und fand dort auch prompt zwei gebrauchte Ganzjahresreifen (waren die alten auch) im passenden Format 155/70R13, DOT-Nummer von Mitte 2010 und 4-5mm Restprofil. Inseriert für 30€, kurz auf 25€ runter gehandelt und dann am übernächsten Tag in Gütersloh abgeholt.
Vorsichtig fragte ich bei Ronnie noch einmal an, ob er evtl. noch einmal am Polo rumschrauben würde und er drückte noch einmal ein Auge zu. So fuhr ich dann am übernächsten Samstag wieder nach Neuenkirchen um in der Werkstatt seines Bekannten die Reifen zu wechseln. So war der Punkt auch abgehakt.

Jetzt fehlte nur noch ein Halbgarage, so dass die winterliche Kratzerei (so fern es noch einen Winter geben wird) ausfallen kann. Nachdem ich längere Zeit so einige Modelle bei eBay verfolgte, die mir aber irgendwie alle zu teuer wurden, fand ich wieder bei Amazon etwas, bzw. bei einem Partnershop (Pearl). Jedenfalls eine (wie sich heraus stellte) hervorragend passende Plane für schmales Geld.

Damit ist erstmal etwas für mehr Sicherheit und Morgenkomfort gesorgt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten