Sonntag, 1. Mai 2016

Moppednavi-Update

Ich hatte ja Ende letzten Jahres einen Eintrag über mein neues Motorrad-Navi geschrieben. Ich war damals über ein Schnäppchen-Angebot gestolpert und habe zugeschlagen.
Meine bisherigen Tests usw. hatte ich dort geschildert.
Nun, es war Winter und daher kam das Gerät bisher nicht wirklich zum angedachten Einsatz.
Im Februar war ich dann ja zur Winterflucht auf Gran Canaria. Im Rahmen des Urlaubs hatte ich mir ein Motorrad ausgeliehen und dafür natürlich dann auch mein Navi eingepackt (inkl. drei vorher gebauten Routen).
Nun, dank des Wetters kam es nicht zu den angedachten Routen, allerdings hatte ich das Navi trotzdem dabei. Alleine schon, um die real gefahrene Strecke mitzuschneiden.

Tja, dabei ist mir der MotoPilot 35 ganz akkurat abgesoffen.
Es hat zwar über den ganzen Tag immer wieder geregnet, auch mal kräftiger. Aber da war ich durchaus schon in schlimmeren Wetter unterwegs. Und dabei hatte weder mein altes (Auto-)TomTom in der Navitasche ein Problem, noch das Garmin Moppednavi eines Freundes.


Nun gut, ich hatte ja meine Garantie. Also den Verkäufer kontaktiert. Dieser verwies mich direkt an den Hersteller, dort könne ich ein Reparaturauftrag stellen. In diesem Fall landete ich beim First Servicecenter, hier sind die Navimodelle unter dem Label Blaupunkt (und auch A-Rival) beheimatet.
Da ich meinen MotoPilot schon wegen der Softwareupdates registriert hatte war der Auftrag schnell erstellt und auch einen Paketschein gab es direkt dazu.
Also schickte ich den Kram ein. Dabei beschränkte ich mich allerdings auf das originale Kabel und das Gerät selber, die Befestigung samt Halter behielt ich.
Anhand der Trackingnummer konnte ich verfolgen, dass das Paket 2 Tage später dort ankam. Irgendeine Rückmeldung bekam ich aber nicht.

Nach etwa 2 Wochen wollte ich dann doch mal wissen, wie es nun mit meinem Navi aussieht. Da ich zuletzt häufiger die Erfahrung gemacht habe, dass Firmen bei Facebook-Nachrichten (über deren Seite) schneller bearbeitet werden als Mails an eine Info- oder Supportadresse, wählte ich zuerst auch diesen Weg.
Tja... einen Tag später bekam ich dann eine Mail, dass der Status auf "In Bearbeitung" geändert wurde. Zufall? Eine Antwort auf meine Nachricht bekam ich dann 2 Tage später. Bearbeitung würde in der Regel etwa 3 Wochen dauern. OK... Dann passierte wieder lange nichts.
Nach gut 4 Wochen fragte ich noch einmal nach. Etwa eine Woche später (!) bekam ich dann die Antwort: Man würde mir einen Tausch meines Navis mit dem Mitte Mai erscheinenden Nachfolgemodell MotoPilot 43 anbieten. Falls ich einverstanden wäre, solle ich doch bitte meine Mailadresse mitteilen, um alles Weiter zu klären.

Ich war etwas über diese Nachricht überrascht. Aber gut, das alte Modell als Schnäppchen weit unter dem Normalpreis gekauft und nun bekomme ich das ganz neue Modell stattdessen. Kann ja eigentlich nur besser werden. Also per Nachricht bestätigt und die Mailadresse übermittelt (die sie ja eigentlich schon längst hatten).
Allerdings fand ich bei der Recherche zu diesem MotoPilot 43 nirgends irgendwelche Infos. Na gut, ist ja auch noch nicht auf dem Markt.
Allerdings bekam ich auch keine Mail wie angekündigt. Also fragte ich mal wieder nach, auch da gab es keine Reaktion. Zuletzt schrieb ich dann noch eine Mail an die offizielle Supportadresse und kopierte dort noch die relevanten Nachrichten rein. Eine automatische Eingangsbestätigung verwies mich auf bis zu 2 Wochen Bearbeitungszeit. Inzwischen wusste ich auch, dass dieses kein Scherz war.
Allerdings bekam ich auf die Mail dann doch nach 2 weiteren Tagen eine Antwort: Ich hätte doch dem Austausch zugestimmt und mir würde das neue Gerät zugeschickt, sobald es verfügbar wäre.
Ah so.... Nun, ich verwies noch mal auf den Umstand wegen Abwicklung, aber somit war das ja auch geklärt.
Ganz im Ernst: In Sachen Kommunikation ist da definitiv noch viel Luft nach oben!

(Bilder von der Amazon-Seite)

Kurz darauf suchte ich noch einmal nach diesem neuen Modell und fand im Honda-Board (die einzige wirklich hilfreiche Adresse zum Thema MotoPilot) dann in der tat einen Hinweis auf das Gerät. In Form eines Links zu Amazon. Dort ist das Gerät schon gelistet (samt Preis von 249€), allerdings ohne Verfügbarkeitsdatum. Immerhin gibt es nun auch Bilder dazu.

Jetzt weiß ich zumindest in etwa, was ich bekommen werde.
Bin gespannt und werde natürlich weiter berichten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten