Freitag, 25. Juni 2010

Grabbeln, brabbeln, pennen...

Wird mal so langsam wieder Zeit für einen kleinen Statusbericht!
Der Levi ist ja nun jetzt gute 13 Wochen alt, hat also sein ersten Viertel im Lebensjahr schon rum.
Jetzt beginnt allmählich das "richtige Leben". Er wird zusehens munterer und reagiert auch immer mehr auf seine Umwelt bzw. wird selber aktiv. Wirklich alles, was in seinen Blickwinkel gerät wird aufmerksam mit den Augen verfolgt, alles mögliche in seiner Nähe wird angegrabbelt und festgehalten. Aktuell mag er gerne seine Spucktücher, die er gerne mit beiden Händen hält und ständig hin und her bewegt.
Auch mag er seinen kleinen Spielring (s. Bilder), der beim Bewegen schön rasselt. Diesen rasselnden Ring kann man dazu noch an den kleinen, amBogen hängenden Plüschball hauen, der dann zusätzlich anfängt zu klingeln. Total toll!



Es wird auch immer mehr erzählt. OK, sind natürlich nur Laute, aber davon immer mehr und in verschiedenen Kombinationen aneinander gereit. Ganz generell brabbelt er immer häufiger und zeigt auch zusehens mehr Emotionen, Gegenstände/Menschen werden häufig angegrinst. Lautes Lachen gibt's zwar noch nicht ganz, aber auch das wird nicht mehr lange dauern.



Inzwischen haben wir seit gut einer Woche auch feste Bettzeiten eingeführt.
Bisher lag er ja immer auf/im dem Sofa/Bettchen/Decke, bis wir auch ins Schlafzimmer gingen. Nun ist Levi der Erste.
Um 20 Uhr ist Schluss, dann gibt's noch einmal ein großes Fläschen und ab in die Kiste. Auch das klappt bemerkenswert gut, meistens schläft er dann von eben 20 Uhr bis morgen um 5 Uhr durch. Einmal auch nur bis 3 Uhr, manchmal bis halb 7, wie es halt so passt. Auf jeden Fall wieder besser als erwartet.

Es wird also zusehens interessanter...

Keine Kommentare:

Kommentar posten