Sonntag, 1. Oktober 2017

Winterflucht 2018

Wir haben also wieder eine Reise gebucht. Machen wir ja öfters mal...
Eigentlich war angedacht, dass wir nun im kommenden Winter nach Madeira reisen.
Da unser Zeitfenster aber Mitte Februar liegt und das so ziemlich der kälteste Periode dort ist und zudem eine eher nasse, haben wir uns dann doch umentschieden.
Nun geht es in den Süden von Teneriffa. Dort war ich zum Jahresende 2011 schon einmal mit Levi und seiner Mutter. Hatte mir dort auch ein Motorrad geliehen, leider aber nach einem halben Tag einen Unfall. Somit habe ich mit der Insel noch eine kleine Rechnung offen. ;-)

Der Norden der Insel ist ja eigentlich der schönere, aber im Winter ist es dort halt auch meist spürbar kühler und vor allem auch nasser als im Süden. Da Genia aber auch mal einen Nachmittag am Strand oder Pool verbringen will, zählt halt erst einmal das besser Wetter.
Wollen wir mal hoffen, dass wir nicht wieder so ein Pech wie auf Gran Canaria letzten Jahr haben.

Wie auch immer. Unser Ziel ist das Hotel Blue Sea Callao Garden in Callao Salvaje. Ist halt wie üblich im Süden ein Retortenort, der aus Hotels besteht. Landschaftlich ist die Südküste generell recht karg. Die Niederschläge des Winters regnen sich halt auf der Nordseite an den Bergen ab.


Da wir uns auf der Insel wie üblich eh einen Mietwagen ausleihen wollen, haben wir ein Angebot ohne Transfer zum Hotel genommen. Zum ähnlichen Preis wie ein Zimmer mit Transfer vom Flughafen haben wir stattdessen einen "Zug zum Flug" bekommen.
Der Hauptgrund war, dass Mietwagen in dem Ort deutlich teurer waren als z.B. am Airport, so werden wir direkt dort ein Auto nehmen und zahlen dann für die ganze Woche ähnlich viel wie im Ort für nur 3 oder 4 Tage.
Zudem sind die größeren Motorradverleiher auch bei Playa de Las Américas, so komme ich dort auch leichter hin.


So kann Genia dann an den Tagen, an denen ich auf zwei Rädern unterwegs bin selber auch noch irgendwo hin fahren.
Wir werden uns sicher an einigen Tagen auch den Norden genauer ansehen, solche ausgedehnten Touren gingen damals mit dem kleinen Jungen nicht wirklich. Und nach ganz oben auf den Teide werden wir dann sicher auch mal mit der Seilbahn fahren. So weit oben auf festem Grund waren wir beide nämlich noch nicht.
Als nächstes muss ich mich dann noch um ein geeignetes Motorrad kümmern.

Aber bevor es nach Teneriffa geht haben wir ja noch unsere Herbstflucht nach Malta vor der Brust.

Keine Kommentare:

Kommentar posten