Freitag, 18. Februar 2011

Wie dämlich kann man(n) sein...?

Aktuell könnte ich mir mit wachsender Begeisterung in den Arsch beissen!
Naja, ich iabe mich inzwischen mit meiner eigenen Dämlichkeit abgefunden. Nützt ja eh nix.

Was war also passiert?

Eigentlich nix neues, bis auf eine kleine Erkenntnis was Termine angeht. Und das war mir nicht einmal selbst aufgefallen, sondern Jessica.
Wir hatten ja neulich unseren Schwedenurlaub gebucht. Den Termin (24.03.-07.04.11) haben wir frei gewählt. Es war also nicht so, dass unser Häuschen nur noch in diesem Zeitfenster zu haben gewesen wäre. Danach ist es noch über eine Woche frei und auch davor ist noch Luft. Aber passte ja so gut.
Vorgestern abend ist Jessica dann beim Stöbern in meinen alten Facebook-Einträgen aufgefallen, dass ich dort begeistert das Bild einer Eintrittskarte eingestellt hatte.
Nicht irgendeine.... KYUSS LIVES!
Eben jene "Übervater" des Stoner-Rocks, die sich (bis auf Josh Homme vollständig) zu Reunion-Tour entschlossen haben. Diese Idee dazu kam wohl hoch, nachdem Sänger John Garcia letztes Jahr mit "Garcia plays Kyuss" unterwegs war. Das hatte ich schon verpasst, was mich im Nachhinein natürlich ziemlich ärgerte.
War ja nun egal, jetzt kommt ja (fast) die ganze Kapelle!
So weit, so gut. Bis Jessica halt auf diesem Foto das Datum entdeckte.
Nun kann ja jede/r selbst mal einen Blick auf die Karte werfen und das dort abgedruckte Datum mit dem Termin vom Urlaub vergleichen. Tja... ;-)
Jessica wollte mir diesen Umstand noch am selben Abend im Bett verklickern, aber da war ich, aus dem Tiefschlaf gerissen, nicht mehr so wirklich aufnahmefähig. Der Schock holte mich dann aber am nächsten morgen im Büro ein! Dabei hatte ich, warum auch immer, für Kyuss den 16.03. als Termin im Kopf - Keine Ahnung, warum!

Also gleich mal bei der Vermietungsgesellschaft vom Ferienhaus angerufen. Leider sind es kaum noch 5 Wochen bis zur Anreise und eine Umbuchung usw. ist nur bis 42 Tage vor Reiseantritt so "ohne Weiteres" möglich. Die ganzen Unterlagen und auch die Kohle ist schon längst in Schweden, also außerhalb deren Zugriffsmöglichkeiten.
Es blieben nur eine Stornierung, bei der wir auf rund 80% der Kosten sitzen bleiben würden. Also nicht wirklich eine Alternative. Damit war die Sache leider sehr schnell durch. :-(

Als einziger (schwacher) Trost bleibt die Erkenntnis, dass alle Konzerte natürlich längst ausverkauft sind und ich somit die Karte durchaus etwas "gewinnbringend" (Schmerzensgeld?) in der Bucht verkaufen kann.
Ach ja.... und die Erinnerung bleibt, an das Bizarre-Festival 1995 (damals in Köln), wo ich Kyuss gesehen hatte. Mit Josh Homme im übrigen. ;-)

Und die Hoffnung, dass es vielleicht nicht die letzte Tour war....

Keine Kommentare:

Kommentar posten