Montag, 22. September 2014

Moppedpläne 2015

Wie jedes Jahr beginnen die ersten Planungen/Ideen für die nächste Mopped-Urlaubstour eigentlich dann, wenn der aktuelle Urlaub gerade vorbei ist. Oder noch nicht einmal das.
Als wir 2013 in den Pyrenäen waren wurde schon am Ende der Tour (zu der Zeit war ich ja dummerweise nicht mehr dabei) über mögliche nächste Ziele gesprochen und Ronnie empfahl Kroatien. Davon waren ja alle (einschließlich meiner Wenigkeit etwas später) recht schnell zu überzeugen.
Dieses Jahr während eben dieser Kroatien-Bosnien-Tour kamen wir auch recht spontan wieder auf das Thema. Ich hatte mich schon seit dem letzten Winter wieder mehr mit dem Thema Korsika beschäftigt. 2009 fuhr ich eine fantastische Tour eben dort hin. Damals gab es allerdings diverse Straßen, die von traumhaften Asphalt in schlimme Buckelpiste mündeten. Mittendrin wohlgemerkt. Zudem fanden wir damals schnell heraus, dass die ganz kleinen Inlandsstraßen wohl wirklich besser mit einer Enduro zu befahren wären.
Daher hatte ich mich mal in entsprechenden Foren etwas nach dem Straßenzustand erkundigt. Die Aussagen waren generell: Gibt immer noch einige Schlaglochpisten, aber die werden ständig weniger, eben weil auch dort viel mit EU-Geldern saniert wird.
Ergo: Generell ist das Straßennetz auf jeden Fall in einem besseren Zustand als 2009. Daher reifte in mir auch die Idee, doch in absehbarer Zukunft dieser wilden Insel erneut zu besuchen.
Und eben bei der diesjährigen Tour kam mir die Idee wieder in den Sinn, als wir das erste Mal mit einer kleinen Fähren nach Cres übersetzten. Wir kamen nämlich etwas darüber ins Gespräch, wie toll eine Anreise per Fähre ist. Wie wir damals zusammen nach Sardinien. Und das gleiche gilt natürlich auch für die Schottlandtour (mit anderem Personal) ein Jahr später.

Nun ja, was soll ich sagen: Ich sprach das Thema dann irgendwann mal an und sowohl Csibi als auch Wolfi waren beide schnell überzeugt.
Sardinien war von vorne bis hinten einfach nur großartig und beide waren noch nicht auf Korsika. Wurde also auch endlich mal Zeit!
Auch Ronnie sollte dann 2015 wieder mit dabei sein. Dann ist er mit seinem Techniker durch und Anfang Juni fertig. Also eine prima Zeit um die Insel zu besuchen! :-)


Irgendwann am Anfang des Sommers erfuhr Ronnie dann aber, dass seine Technikerprüfungen zwar im Juni durch sind, aber seine Schule noch bis zu den Ferien weiter läuft, also bis in den Juli hinein. Zudem würde in diesem Zwischenzeitraum noch angeboten den Ausbilderschein zu machen, das wollte er sich natürlich auch nicht entgehen lassen.
Jetzt standen wir wieder in einem Dilemma. Prinzipiell möchten wir alle gerne Ronnie dabei haben, andererseits fällt dann der angedachte Zeitrahmen aber ins Wasser.

Beim Hornet-Treffen trafen wir drei Urlaubsfahrer uns wieder, so sollte das Thema mal durchgegangen werden. Unsere Möglichkeiten waren:
a) wie angedacht im Mai/Juni zu fahren, ohne Ronnie
b) direkt im Anschluss der Schule fahren, also so ab Mitte Juli
c) im Spätsommer fahren, also quasi im September

Variante b) gefiel keinem so wirklich, allein wegen der zu erwartenden Hitze im Hochsommer.
Die Möglichkeit c) fiel leider von Csibis Seite aus, da im September Messe ist und davor und danach sich alles in der Firma darum dreht. Somit mit Sicherheit nicht sein Urlaub.
Daher blieben wir beim ursprünglichen Zeitplan. Es soll als im späten Frühjahr losgehen, mit Sicherheit auch die attraktivste Reisezeit. Leider wieder ohne Ronnie. :-(

Aber wir hatten mit Sebastian auch recht schnell einen sympathischen Ersatz gefunden!
Nachdem Ronnie die Kroatienrunde absagen musste stand er schon einmal auf unserem Zettel, allerdings passte ihm der Reisezeitraum dieses Jahr nicht in den Kram, er musste leider Absagen.
Eben deshalb fuhren wir nur zu Dritt. Was aber auch prima funktionierte, selbst bei der Quartierssuche.
Ronnie muss sich nun leider noch ein weiteres Jahr vertrösten. Allerdings schwirrt mir auch für 2016 schon eine Idee im Kopf herum. Dazu aber irgendwann mal etwas mehr...

Nun heißt es wie üblich auf das letzte Jahresviertel warten, bis Wolfi seinen Dienstplan bekommt. Dann kann er entsprechend ein Urlaubsfenster eintragen und wenn das steht, kümmern wir uns um die Fähre.

Dann kann die Planung weitergehen...

Keine Kommentare:

Kommentar posten