Donnerstag, 14. Januar 2016

Frühlingsflucht

Jaja, ich weiß. Gerade erst frisch über die anstehenden Winterflucht geschrieben und schon geht es wieder um Urlaub. Hat sich halt so ergeben...
Nun, Genia muss immer im Dezember die Urlaubsplanung für das kommende Jahr einreichen. In ihrer Branche gibt es immer "ruhigere" Zeiten (obwohl das im letzten Jahr auch nicht mehr wirklich stimmt) und auch welche, die generell stressiger sind. Der Mai gehört normalerweise eher zur letzten Kategorie.
Nichts desto trotz (und eben weil es 2015 kaum noch eine "ruhige" Zeit gab) reichte sie für Mai 2016 eine Woche Urlaub ein. Und zu unserer Überraschung wurde sogar eine Woche genehmigt!
Nicht die ausgewählte Woche sondern 14 Tage später, aber da ich zum Glück recht flexibel mit der Urlaubsplanung bin, stört uns das weniger.
Also nun eher unerwartet ein Urlaubsfenster vom 21.-29.05.2016.
Das bedeutet nun für uns bisher unbekannte Urlaubsmöglichkeiten. Weil bisher gab es eher die Zeitfenster im späten Winter und späten Sommer. Da Genia eine bekennende Frostbeule ist soll es im Winter möglichst etwas in die Wärme gehen. Da auch ich damit gut klar komme hieß das zuletzt: Urlaubsziel Kanaren oder "artverwandtes". So haben wir es letztes Jahr gemacht und so machen wir es auch in Kürze.
Ich dagegen bin nicht so der Hitzetyp. Bedeutet: Im (Spät-)Sommer muss ich inzwischen nicht mehr in den sonnigen (und warmen) Süden. Daher auch letzten August die Reise nach Stockholm.

Nun also im Mai. Das bedeute, es kann gerne in den Süden gehen. Wir sprachen so einige Möglichkeiten durch. Genia will schon lange (und eigentlich immer wieder) nach Rom, ihrer absoluten Lieblingsstadt. Damit kann ich mich gut anfreunden, ich war das letzte Mal vor etwa 20 Jahren dort und das auch nur für 2 Tage. Die Alternativen lagen für uns in Griechenland, in erster Linie Korfu und Kreta. Beide Inseln habe ich zwar auch schon einmal besucht, aber Korfu (auch vor rund 20 Jahren) nur für 2 Tage und Kreta hatte ich etwa 10 Tage lang mit Rucksack und Bus bereist, also gibt es dort noch genug Sachen/Gegenden, die ich noch nicht gesehen hatte.

Wir sondierten diverse Angebote und Möglichkeiten und nun ist die Wahl gefallen:
Es geht nach Rom!
Wir fanden im Zeitraum günstige Flüge und auch eine passende Unterkunft. Gerade das Hotel muss für uns nichts dolles sein (wie auch in Stockholm). Wir sind eh den ganzen Tag unterwegs, da brauchen wir eigentlich nur ein Bett.
Wir fliegen nun wieder mit RyanAir (Tickets Retour zusammen gut 131€) und erneut von/nach Weeze. Entwickelt sich gerade etwas zum Stammairport.
Unsere Basis für die städtischen Erkundigungen wird das B&B Ariosto sein.


Kleines Haus, Bad mit Doppelzimmer und dazu mit Frühstück. Über Hostelworld haben wir für den Wunschzeitraum ein Angebot für 200€ gefunden, da haben wir dann auch schnell zugeschlagen.
RyanAir fliegt (wie so oft) bei größeren Städten nicht den "Hauptflughafen" an, sondern eher kleinere Airports in der Umgebung. Somit geht es nun auch nicht zum Flughafen Fiumicino, sondern nach Campino. Ist in diesem Fall sogar eher ein Vorteil, da dieser kleine Airport näher an der Innenstadt liegt als der große Flughafen. Zudem hat der auch eine direkte Bahnanbindung über die man in wenigen Minuten zum Zentralbahnhof Roma-Termini kommt.
Von dort kommen wir dann fußläufig zum Hotel. Tja, und von dort aus werden wir wohl auch eher zu Fuß unterwegs sein, vielleicht mal eine ÖPNV-Tageskarte nutzen, mal sehen.

Wir freuen uns zumindest beide riesig, bald wieder dort zu sein!

Keine Kommentare:

Kommentar posten