Montag, 8. Oktober 2012

DSLR-Update / Nachtrag

Nein, keine Sorge. Ich habe nicht schon wieder etwas gekauft.
Also... gekauft habe ich schon etwas, aber das ist noch nicht da. Sind auch nur noch Kleinigkeiten (kleines Stativ und eine kompakte Schutztasche), von denen werde ich mal berichten, wenn sie angekommen sind.

Nein, in diesem Beitrag möchte ich nur schnell meine ersten Erfahrungen mit den beiden neuen Objektiven vermelden. Direkt vorweg: Ich bin hochzufrieden!
Gerade die Standardlinse macht erstklassige Bilder, auch bei schlechtem Licht. Es hat sich also defnitiv gelohnt, auch wenn der Brennweitenbereich nicht so viel größer war als beim alten Objektiv (14-54mm statt 14-42mm). Durch die höhere Lichtempfindlichkeit kann man einfach viel mehr mit der Schärfentiefe spielen. Toll!
Und das neue Tele eröffnet mir natürlich durch die verdoppelte Brennweite ganz neue Dimensionen, macht viel Spaß. Ich werde noch zum Vogelfotograf.
Hier mal eine kleine Fotoserie, die meine aktuelle Brandbreite abdeckt. Jeweils von den jeweiligen Minimal- und Maximalwerten der Brennweiten. Die beiden ersten Fotos stammen vom Zuiko ED 14-54mm, entsprechen also dem Kleinbild-Äquivalent von 28-108mm:



Die beiden folgenden Bilder stammen vom Tele (70-300), was umgerechnet einer Brennweite von 140-600m entspricht. Zum Vergleich blieb das Motiv natürlich das gleiche. Alle Fotos übrigens durch ein ziemlich dreckiges Wohnzimmerfenster:



Im Gegnesatz zu meinen Kit-Objektiven (14-42mm und 40-150mm), bei denen ich eine kleine Schnittmenge hatte, habe ich nun ein kleines Brennweiten-Loch. Dieses ist zwischen den Foto 2 und 3 zu erkennen.
Allerdings ist dieses "Loch" nicht sehr groß, daher kann ich damit doch recht gut leben.

Aktuell habe ich viel Spaß mit der neuen Ausrüstung. Das geht nun auch soweit, dass ich auch bei zukünftigen Motorradtouren nicht auf die DSLR verzichten möchte. Bisher habe ich dafür immer noch meine kleine, alte Canon Powershot A620 mitgenommen. Die macht auch nach wie vor gute Fotos für eine Kompaktknipse, aber so langsam wachsen wohl einfach die Ansprüche...
Dazu ist dann aber natürlich noch ein gewisser "Innenausbau" meines Tankrucksacks nötig...

Aber davon dann zu späterer Zeit mehr...

Keine Kommentare:

Kommentar posten