Mittwoch, 24. Februar 2010

Die Bedeutung des Wortes....

In der Mensa der Bielefelder Uni gibt es an den Transportbändern, die die benutzten Tabletts wieder in die Tiefen des Kellers befördern, seit einigen Wochen neue Hinweisschilder.
Diese weisen auf den Umstand hin, doch bitte auf jeden Platz des Bandes nur ein Tablett abzustellen.
In den Stoßzeiten wird diese eigentliche Selbstverständlichkeit anscheinend nicht immer beachtet, was dann u.U. zu einer Störung des Bandbetriebs führen kann. Also schlimmer Tablettrückstau, weil diese dann händisch eingesammelt werden müssen.
So weit, so gut. Abgesehen von der Tatsache, dass in der Uni generell alles mögliche gemacht wird, nur ganz sicher nicht irgendwelchen Hinweisschildern Beachtung zu schenken, fiel mir bei dem Text doch besonders die "Überschrift" auf.
Hier fängt die Einleitung dieses Hinweises nicht etwa mit typisch deutschen Aussagen wie "Achtung" oder "Zu Beachten" an.... nein, es wurde "Dringend" gewählt.
Genau das macht mich doch irgendwie etwas stutzig. Weil mit "dringend" verbinde ich in erster Linie eine zeitkritische Angelegenheit.
So als wenn man am besten das frisch mit Essen befüllte Tablett gleich wieder in den Keller schicken soll, weil diese formschönen Kunststoffteile so rar sind.

Oder aber es soll auf die Dynamik des Transportbandes hinweisen, welches sich ja nun bewegt und beim Abstellen muss man den eigenen Köper irgendwie diesem Bewegungsablauf anpassen. Könnte bei einigen Grobmotorikern durchaus auf gewisse Schwierigkeiten stoßen (mal ganz abseits der Barrierefrei-Problematik).
Da jeder Tablettplatz zwischen der Aus- und Einfahrt in den  Transportbandtunnel nur geschätzte 5 Sekunden an der Oberfläche herumfährt, könnte vielleicht auch das die Ursache für die zeitkritsiche Einschätzung sein!

Wie dem auch immer sei... wirklich verstanden habe ich es immer noch nicht, warum diese Tafel mit "dringend" anfängt.

Ist aber eigentlich auch vollkommen egal, weil Hinweisschilder in der Uni eh nie gelesen werden. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten