Montag, 15. Februar 2010

Vorbereitungen...

Es geht weiter voran. OK, täte es ohne unserem aktiven Zutun. Aber wir wollen ja nicht passiv daneben stehen und nix tun. Zumal es noch einige Sachen vorzubereiten gibt.
Zunächst war letzten Donnerstag wieder einmal ein Untersuchungstermin mit CTG (Herztöne und Wehenaktivität aufzeichnen), das findet ja nun alle 2 Wochen statt. Später sogar wöchentlich. Da sonst eigentlich bei der Untersuchung nix passiert, war ich diesesmal nicht dabei. Muss ja nun auch ab und zu mal arbeiten.
Das wichtigste: Nach wie vor alles OK!

Jedenfalls ist Jessica nun am Anfang der 36. Woche. Das bedeutet auch: Wenn der kleine Mann es sich spontan überlegt, etwas früher zu erscheinen können wir ganz normal zu unserer Geburtsklinik fahren und müssen nicht mehr mit "Frühchenalarm" in die Kinderklinik nach Bethel. Gute Nachrichten also.

So langsam muss man sich zu diesem Zeitpunkt auch mit anderen organisatorischen Dingen beschäftigen. Den Papierkram hatten wir ja schon erledigt, nun musste noch die Kliniktasche gepackt werden und die letzten noch fehlenden Utensilien sind auch angeschafft.
Man(n) will ja nicht erst nach der Geburt losrennen um Windeln etc. zu besorgen, weil man vorher nicht dran gedacht hat. Genau das haben wir am Wochenende gemacht!

Ein weiterer Schritt im Leben, ein wenig wie das erste mal Kondome kaufen... nur diesesmal ohne Restpeinlichkeit. Sozusagen ein kleiner Meilenstein. Jetzt habe ich schon 2 dieser Schritte getan, der nächste wird wohl sein, dass ich mir Haftcreme für die 3. Zähne besorge.

Wie dem auch sei, wir sind nun vorbereitet... Zumindest materiell. Auf das andere kann man sich wohl gar nicht wirklich vorbereiten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten