Sonntag, 14. Februar 2010

Hundewiese am Tierpark Olderdissen

An den letzten beiden Wochenenden (31.01. und 07.02.) waren wir übrigens mit dem Linus am Tierpark in Olderdissen. Dort gibt es eine (eingezäunte) Hundewiese, wo es bei entsprechende Besucherzahl manchmal durchaus hoch hergeht.
Gerade die Racker, die man sonst kaum von der Leine lassen kann (trifft auf den Linus natürlich nicht zu!), können dort mal richtig Gas geben und mit ihren Artgenossen toben.
Gerade nach regenreichen Tagen besteht der kleine Platz allerdings gerne überwiegend aus Matsch, aber das Problem gab es dank des vielen Schnees zuletzt nicht.
Dafür kam eher ein anderes hinzu: Oberhalb der Hundewiese geht es den Teuto hoch und einige der langen Wege werden im Winter gerne als Rodelbahn benutzt. Der direkte Weg vom Parkplatz zur Rodelbahn führt somit durch die Hundewiese. An sich ja kein Problem, wenn die Leutchen wenigstens die Türen wieder schließen würden! Dem Faß den Boden schlägt es dann aber wirklich aus, wenn einige Mütter/Vater auch noch wünschen, dass man die Hunde doch bitte von ihrem auf dem Schlitten sitzenden Nachwuchs fern hält.
Auf der extra eingezäunten Hundewiese, die auch entsprechend mit einem Hinweisschild ("Betreten auf eigene Gefahr!") versehen ist. So weit kommt es auch noch....!

Letztes Wochenende haben sich dann aber doch Mitarbeiter der Stadt (?) erbarmt und die beiden Tore mit Zugfedern versehen, so dass diese wenigstens von selber wieder schließen.

Dieses Wochenende geht's übrigens nicht zur Hundewiese, dafür fahren wir später zu Freunden nach Gütersloh um schön im Garten zu grillen... in einer dafür extra bereitstehenden Grillkota! Da darf der Linus dann natürlich auch mit und kann dort mit einem anderen Hund im riesigen Garten toben. Und ab und zu gibt's vielleicht ein Stück Wurst.
Aber das ist wieder eine andere Geschichte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten