Montag, 19. April 2010

Ich hab's getan.

Ich habe mir ein neues Telefon bestellt.
Lange habe ich gewartet. Auf das passende Modell und vor allem auf einen passenden Datentarif.
Ich als klassischer Wenigtelefonierer wollte jedenfalls kein Rundum-Flat-Paket mit telefonieren und surfen zum Festpreis von womöglich 40€ und mehr.
Seit Jessica bei T-Mobile ihre Telefon-Flat ins D1 (und Fest-)Netz hat, bin ich von O2 zu Congstar gewechselt. 9ct in alle Netze und SMS, alles wunderbar. Hatte ja auch gar nicht wirklich mehr Optionen. Reichte also zu einem fairen Kurs.
Seit sie das iPhone hat bin ich doch etwas von SmartPhones angefixt (s. diesem Eintrag). Und passend dazu wurde bei Congstar zum Jahresbeginn auch endlich ein Datentarif angekündigt. Die haben ein Riesending samt Umfrage usw. daraus gemacht (dabei kam ein Gleichstand zwischen Tages- und Monatflat heraus, böse Zungen behaupten um beide Interessengruppen noch weiter hinzuhalten), dann dauerte das immer wieder und was passierte dann vor rund 2 Wochen. Ein öder USB-Surfstick mit Tagestarif wurde vorgestellt. Also nix für Bestandskunden und schon gar nichts für SmartPhones. Eine Riesenwelle für etwas, was es schon längst überall bei der Konkurrenz gibt, teilweise mit deutlich besseren Konditionen. Was für eine Entäuschung.
Egal... als die Blase dort platze stand im Prinzip fest, dass ich wohl wieder zurück ins Netz von O2 gehen werde bzw. gehen "muss". Die großen Anbieter im D1/2-Netz bieten einfach keine Discounter-Tarife an, nur so überteuerte Komplettpakete. Da Congstar eine Tocher von T-Mobile ist wundert das eigentlich auch nicht. Die wollen wohl in ihrem gelobten Netz ("D-Netz Qualität") keine günstige Konkurrenz aufkommen lassen. Ist bei Vodafone/D2 ja auch nicht anders.
Also bleiben O2 und E-Plus, wobei das O-Netz schon deutlich weiter ist bei ähnlichen Preisen.

Somit wir mein altes Handy samt Congstar-Karte zum Zweittelefon (damit Jessi auch weiterhin D1 anrufen kann) und nun kommt endlich ein neues Gerät ins Haus. Nach langen hin und her, Preise- und Eigenschaftenvergleich habe ich mich nun für einem Acer Liquid entschieden. Das hat zwar aktuell noch die alte Android-Version 1.6 (Donut), es ist aber schon ein Update angekündigt und bestätgt worden, wenn das Nachfolgegerät "Liquid E" (das E steht für "Eclair", dem Namen von der Version 2.1) auf dem Markt kommt. Dieses wird sich technisch, wenn überhaupt, nur minimal vom aktuellen Modell unterscheiden, es wird halt direkt mit der aktuellen Android-Version ausgeliefert. Dann wird es aber wohl wieder zunächst nahe am UP von 400€ kosten, das "alte" Modell habe ich heute für knapp 309€ (in rot!) geordert.

Bleibt noch ein Anbieter für den passenden Tarif. Da habe ich mich heute bei helloMobil angemeldet, ein Reseller ähnlich wie Congstar, nur halt im Netz von O2. Alle Telefonate in jedes Netz wie auch SMS für 8ct und eine dazu buchbare Datenflat für knapp 10€. Genau das gibt es halt in den D-Netzen bisher nicht. Ab 200MB Traffic wird das Tempo gedrosselt, aber da ich unterwegs weder Videos anschauen noch Internetradio hören will, sollte das in etwa reichen. Das deckt sich auch grob mit Jessica's Erfahrungen mit dem iPhone: Sie kommt etwa auf 150MB/Monat.

Jetzt heisst es also noch einige Tage warten und ich bin auch unterwegs bei Facebook, Twitter und Co.

Keine Kommentare:

Kommentar posten